Schwangerschaft, Baby, KleinKind

Den richtigen Kinderwagen finden: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Richtigen Kinderwagen finden

Ein Besuch in einem Babyfachgeschäft genügt, um die große preisliche Bandbreite an Kinderwagen zu erfassen. Vom preiswerten Modell für wenige hundert Euro bis hin zum Komfort-Kinderwagen für Preise im vierstelligen Bereich ist alles möglich. Doch ist ein hoher Preis zugleich ein Indiz für eine besonders hohe Qualität der Gefährte? Darüber gibt die nachfolgende Kaufberatung Aufschluss.

Teure Kinderwagen sind nicht unbedingt besser

Wie Untersuchungen der Stiftung Warentest ergeben haben, punkten teure Kinderwagen nicht unbedingt mit einer besseren Qualität. Ganz im Gegenteil. Tester überprüften sogar Wagenmodelle im höheren Preissegment, die beispielsweise mit Schafstoffen belastet gewesen sind. Allerdings sind es nicht nur Schadstoffe, die als Gefahrenquelle bei Kinderwagen dienen. Besonders gefährlich ist eine erhöhte Kippgefahr, die für kleine Kinder tragische Folgen haben kann. Umso wichtiger ist es, beim Kauf eines geeigneten Modells genau hinzuschauen und dann den passenden Wagen auszuwählen.

Individuelle Bedürfnisse berücksichtigen

Doch eines ist beim Erwerb eines Kinderwagens Fakt: Neben dem Preis und Testergebnissen spielen die individuellen Bedürfnisse junger Eltern eine wichtige Rolle. Beispielsweise sollten sich Mütter und Väter die Frage stellen, ob sie überwiegend in der Stadt oder doch in der Natur unterwegs sind. Zudem sollten Eltern schon vor dem Kauf abwägen, wie lange das Mobil zum Einsatz kommen soll. Schließlich sind einige Kinderwagen perfekt dafür geeignet, um zu Buggys umgebaut zu werden.

Genauso wichtig ist es beim Kauf eines Wagenmodells, ob die Mobile regelmäßig in Autos transportiert oder mit einem Fahrstuhl befördert werden. In beiden Situationen ist es wichtig, die Abmessungen des Wagens mit denen des Autos oder Fahrstuhls zu kontrollieren. Sind junge Eltern häufig mit ihrem Auto unterwegs, ist es vielleicht ebenfalls wichtig, die Babyschale bei Bedarf auf dem Kinderwagengestell zu befestigen. Sind die Babyschale und der Kinderwagen dann nicht aufeinander abgestimmt, ist eventuell der Erwerb eines Adapters notwendig.

Diese Kinderwagen sind für Spaziergänge in der Natur geeignet

Überqueren die Eltern häufig Wald-, Feld- und Wiesenlandschaften, sind Kinderwagen mit einer guten Federung und großen Rädern gewiss die beste Wahl. Fahrten durch unebenes Terrain auf kleineren Rädern sind eher beschwerlich. In dieser Situation ist es vorteilhaft, dass die Wagen über kleine wendige Räder verfügen. Denn mit dieser Ausstattung meistern die Gefährte auch problemlos höhere Bürgersteige oder Wege durch enge Geschäfte.

Kinderwagen im Wald
Überqueren die Eltern häufig Wald-, Feld- und Wiesenlandschaften, sind Kinderwagen mit einer guten Federung und großen Rädern die beste Wahl.

Auf die Größe der Babytasche achten

In den ersten neun bis zwölf Monaten werden die Babys in Kinderwagen in liegender Position transportiert. Für diesen Transport gibt es mit der starren Babywanne oder weichen Babytasche zwei unterschiedliche Systeme.

Eine Babywanne erweist sich in aller Regel als besonders stabil und bietet dadurch auch mehr Sicherheit als eine Babytasche. Allerdings ist eine Babywanne im Regelfall auch schwerer als die Tragenester. Im Gegensatz dazu ermöglicht eine Babytasche jedoch einen einfacheren Transport. Diese Funktion ist insbesondere sinnvoll, falls Eltern häufig auf das Kinderwagengestell verzichten, um das Baby in einem Nest oder einer Babywanne zu befördern. Eine ausschlaggebende Rolle spielt außerdem die Größe der Babywanne oder des Babynests. Denn ist die Größe zu eng bemessen, passen die Kinder häufig schon mit einem halben Jahr nicht mehr hinein. Diese Tatsache erweist sich jedoch als problematisch, da die Babys in diesem Alter noch immer nicht groß genug sind, um sitzend transportiert zu werden. Dieses Alter erreichen die Kinder zumeist erst mit neun Monaten. Außerdem lassen sich die meisten Kinderwagen heutzutage mit wenigen Handgriffen umbauen. Alternativ entscheiden sich viele Eltern deshalb für einen Buggy, da diese Mobile einfach leichter sind und in zusammengelegt weniger Platz beanspruchen.

Wichtige Ausstattungsfeatures von Kinderwagen im Überblick

Wer sich auf die Suche nach einem geeigneten Kinderwagen begibt, sollte einigen Features besonders viel Aufmerksam widmen. Eltern sollten es daher nicht versäumen, einen Blick auf den Schwenkbügel, den höhenverstellbaren Schieber sowie den Aufbewahrungskorb zu werfen. Diese Extras wirken sich maßgeblich auf die Qualität der Kinderwagen aus. Im Magazin des Preisvergleichsportals idealo.de, sind dazu wichtige Daten und Fakten zu finden.

Ein Schwenkbügel verspricht Flexibilität

Beispielsweise ist ein Kinderwagen mit Schwenkbügel besonders sinnvoll, damit Mütter und Väter an dem Mobil jederzeit die Sichtrichtung des Kindes anpassen können. Abhängig vom Temperament und Alter der Kinder, betrachten die Babys vorzugsweise die Eltern oder die Fahrtrichtung. Höhenverstellbare Schieber sind weitere wichtige Ausstattungselemente, dank denen sich die Höhe der Kinderwagen der Körpergröße verschiedener Personen anpassen lässt. Diese Funktion ermöglicht der höhenverstellbare Schieber problemlos. Außerdem erweist sich ein unter dem Kinderwagen angebrachter Aufbewahrungskorb zur Bewältigung alltäglicher Aufgaben als besonders praktisch. Doch im Gegenzug reduziert dieser Aufbewahrungskorb das Gewicht in der Wickeltasche. Deshalb könnte dieser Aufbewahrungskorb insbesondere dann problematisch sein, wenn unterwegs auch Breie, Wechselklamotten oder Fläschchen notwendig sind.