Schwangerschaft, Baby, KleinKind

Tipps zur Einschulung: worauf achten?

Tipps zur Einschulung

Mit der Einschulung beginnt für die ABC-Schützen ein neuer Lebensabschnitt. Die Einschulung ist ein wichtiges Ereignis im Leben der Kinder, dem die meisten Jungen und Mädchen voller Spannung entgegensehen. Die Zeit vor und nach dem Schulanfang stellt die Eltern jedoch nicht nur vor organisatorische Fragen. Für viele Kinder ist der Wechsel vom Kindergarten in die Schule ein emotionaler Akt, der bei den Schülern und Schülerinnen für die eine oder andere Träne sorgt.

Am Tag der offenen Tür erstmals Schulluft schnuppern

Einige Wochen oder gar Monate vor der Übergabe der Zuckertüte steht in der Schule der Tag der offenen Tür ins Haus. Kinder und ihre Eltern sind dazu eingeladen, einen Blick in die Klassenzimmer zu werfen oder ihre Lehrer kennenzulernen. Möglicherweise können die angehenden ABC-Schützen schon erste Kontakte mit Mitschülern knüpfen. Dadurch fällt der Eintritt ins Schulleben nicht mehr so schwer. Zahlreiche Grundschulen arbeiten eng mit den Kindertagesstätten zusammen. Bei diesen Kooperationen ist es Gang und Gebe, vor den Sommerferien Schulbesuche zu organisieren. Neben dem Tag der offenen Tür sind diese Besuche eine wunderbare Gelegenheit, erste Schulluft zu schnuppern und vielleicht auch schon in Aktivitäten der Klassen integriert zu werden. Diese Erlebnisse sind für viele angehende Schüler ein weiterer Grund, sich auf die bevorstehende Schulzeit zu freuen.

Freundschaften zu Mitschülern pflegen

Das Motto „gemeinsam sind wir stark“ gilt für den Schulstart ebenso wie für jeden anderen Beginn eines neuen Lebenskapitels. Deshalb sollten Eltern bei der Planung des Schulanfangs genau darauf achten, welche Kindergartenfreunde ebenfalls die gleiche Grundschule besuchen werden. Diese Kontakte können durch gemeinsame Treffen aufgebaut oder intensiviert werden. Schließlich versprechen bereits bestehende Freundschaften zur Einschulung ein großes Stück an Sicherheit.




Schon vor Schuleintritt den Schulweg üben

Sollen die Kinder den Schulweg allein bewältigen, sollten die Jungen und Mädchen schon vor dem Schulanfang mit dem Fußweg vertraut sein. Das Kind fühlt sich gewiss sicherer, je öfter der Schulweg regelmäßig zu Fuß abgegangen wurde. Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Schulkindalter ist das selbständige Ankleiden. Dieses Training ermöglicht nicht nur einen entspannten Start in den Tag, sondern ist ebenfalls beim Sportunterricht hilfreich. Sind beide Elternteile berufstätig, ist eine Nachmittagsbetreuung für den Nachwuchs zumeist unerlässlich. In vielen Ganztagsschulen kann die Betreuung durch den Hort nur bis 16 oder 17 Uhr gewährleistet werden.

Den Schulranzen in einem Fachgeschäft kaufen

Sind all diese Vorbereitungen getroffen, steht der Planung der Schulanfangsfeier nichts mehr im Wege. Schließlich ist es wichtig, den ABC-Schützen einen unbeschwerten guten Start in den Schulalltag zu ermöglichen. Beispielsweise sollte der Erwerb eines Schulranzens mit damit verbundener Trage-Probe in einem Fachgeschäft erfolgen. Eine mit Stiften bestückte Federmappe ist als vorbereitender Schritt ebenso unerlässlich wie der Erwerb von Schulbüchern, Schreib- sowie Bastelutensilien. Die Sportbekleidung samt Sportbeutel sollte eine kurze und lange Hose, T-Shirts sowie Turnschuhe enthalten. Eine Trinkflasche und Brotdose sind natürlich erforderlich, um die Kinder mit Getränken, dem Pausenbrot und anderen kleinen Snacks zu versorgen. Im eigenen Zuhause benötigen die Jungen und Mädchen einen Arbeitsplatz, an dem sie ihre Hausaufgaben erledigen können. Besonders gut sind ergonomische Schreibtische und Schreibtischstühle geeignet, die einfach mit den Kindern mitwachsen.

Tipps für eine gelungene Feier

Die Zuckertüte ist für jeden Schulanfänger natürlich eines der wichtigsten und schönsten Accessoires am Einschulungstag. Die Zuckertüte sowie dazu gehörige kleine Geschenke dürfen zum Schulanfang nicht fehlen. Kleine Schreibutensilien und Süßigkeiten gehören natürlich in jede Schultüte hinein. Dazu gibt es einige kleine Geschenke. Wer diese To-Do-Liste schrittweise abgearbeitet hat, kann sich endlich der Vorbereitung des Einschulungsfests widmen. Fällt die Einschulung auf einen Wochentag, müssen alle Gäste natürlich langfristig zu der Feierlichkeit eingeladen werden. Bei der Gestaltung dieses besonderen Tages ist den Gastgebern natürlich die freie Wahl bei der Organisation überlassen. Ob Restaurantbesuch, Picknick oder Grillparty – Events wie diese sind Klassiker für eine gelungene Schulanfangsparty. Sind die ABC-Schützen vor diesem großen Ereignis besonders unruhig? Möglicherweise beruhigt es die Jungen und Mädchen, wenn Eltern eigene Anekdoten aus ihrer Schulzeit erzählen oder ganz gemütlich in den Tag der Einschulung starten.