Schwangerschaft, Baby, KleinKind

Urlaub mit Baby – entspannt Verreisen mit dem Säugling

Urlaub mit Baby

Die meisten Paare sind vor der Geburt ihres ersten Kindes vermutlich häufiger verreist. Ist noch ein Baby dazu gekommen, fragen sie sich, ob das Reisen nun überhaupt noch möglich ist. Auch mit einem Baby ist ein schöner Familienurlaub möglich. Die Elternzeit bietet sich für viele junge Familien optimal an, um den ersten gemeinsamen Urlaub zu verbringen. Doch damit die Reise möglichst entspannt verläuft, sollten einige Dinge beachtet werden.

Wie lange sollte nach der Geburt mit der ersten Reise gewartet werden?

Einige Eltern haben vielleicht schon kurz nach der Geburt des Babys Lust wieder zu vereisen oder wollen das Baby weiter entfernt lebenden Verwandten zeigen. Während der Elternzeit ist in der Regel auch genügend Zeit vorhanden für den Urlaub.

Wann der beste Zeitpunkt für die erste Reise ist, hängt von verschiedenen Faktoren und dem eigenen Empfinden der Eltern ab.

Einige Stunden Autofahrt sind mit einem Säugling meist problemlos möglich. Mit dem ersten Flug empfiehlt es sich allerdings, zumindest drei Monate zu warten. Innerhalb der ersten drei Monate haben die Eltern genügend Zeit, ihren Nachwuchs und seine Bedürfnisse kennen zu lernen und auch das Stillen oder Fläschchen geben klappt dann meistens gut. Wichtig ist, dass das Baby gesund ist und sich die Eltern der Verantwortung gewachsen fühlen.

Welche Reiseziele eignen sich mit Baby?

Es empfiehlt sich, erst einmal klein anzufangen und zunächst mit einem Familienurlaub in der Nähe für einige Tage zu beginnen. In einer vertrauten und familiären Umgebung können sich sowohl die Eltern als auch das Kind entspannen. Es gibt oft auch in der Nähe schöne Urlaubsorte, die mit einer zweistündigen Auto- oder Bahnfahrt erreichbar sind. In vielen Orten gibt es Hotels und Ferienappartements (wie zum Beispiel auf feline-holidays, die Ferienhäuser in ganz Dänemark anbieten), die sich auf Familien spezialisiert haben.

In Flugzeugen dürfen Säuglinge zwar schon ab einem Alter von einer Woche mitgenommen werden, allerdings empfiehlt sich solche eine Reise erst, wenn das Baby schon drei Monate alt ist.

Soll die Reise in ein warmes Urlaubsland gehen, ist es wichtig auf genügend Flüssigkeitszufuhr des Babys zu achten und es keiner direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen.

Bei Reisen in die Berge sollten keine Höhen über 1500 Meter angesteuert werden.

Welches Verkehrsmittel sollte für die Reise genutzt werden?

Die Frage nach dem geeigneten Verkehrsmittel hängt stark vom Reiseziel ab. Generell ist eine Autofahrt oder eine Fahrt mit dem Wohnmobil entspannter, da hiermit jederzeit eine Pause möglich ist und es keine Begrenzung beim Gepäck gibt. Einige Reiseziele sind allerdings auch nur mit dem Flugzeug erreichbar. Außerdem kann es bei einer längeren Strecke sinnvoller sein, einen kurzen Flug auf sich zu nehmen, anstatt eine lange Autofahrt.

Urlaub mit Baby - Flugzeug
In Flugzeugen dürfen Säuglinge zwar schon ab einem Alter von einer Woche mitgenommen werden, allerdings empfiehlt sich solche eine Reise erst, wenn das Baby schon drei Monate alt ist.

Reisen mit dem Auto

In der Regel ist eine Autofahrt mit Baby recht entspannt, da Babys während der Fahrt viel schlafen. Während einer kürzeren Autofahrt kann schon im Vorfeld getestet werden, wie sich das Baby während der Fahrt verhält.
Ein Auto hat gegenüber dem Zug oder Flugzeug den Vorteil, dass viel Gepäck mitgenommen werden kann. Bei Autofahrten im Sommer sollte eine Sonnenschutzvorrichtung an die Fensterscheibe angebracht werden, damit das Baby während der Fahrt nicht der Sonne ausgesetzt ist. Während der ersten drei Monate sollten Autofahrten von mehr als zwei Stunden vermieden werden, da Babys während dieser Zeit möglichst viel Zeit in liegender Position verbringen sollten, was in einer herkömmlichen Babyschale nicht möglich ist. Um die Autofahrt möglichst kurz zu halten, empfiehlt es sich, Staus zu umgehen und nicht zur Hauptreisezeit zu fahren.

Reisen mit dem Zug

Bei längeren Strecken kann eine Zugfahrt eine gute Alternative zur Autofahrt darstellen. Im Zug herrscht mehr Bewegungsfreiheit und es kann auch mal aufgestanden werden. Eltern sind nicht dem Stress des Straßenverkehrs ausgesetzt und können sich intensiv dem Baby widmen. Zudem reisen Kinder unter sechs Jahren im Zug kostenlos mit.

Reisen mit dem Flugzeug

Vor der Urlaubsreise mit dem Flugzeug ist es lohnenswert, verschiedene Airlines zu vergleichen. Oft reisen Kinder unter zwei Jahren kostenlos mit. Je nach Airline gibt es auch unterschiedliche Unterbringungsmöglichkeiten für Babys und Kleinkinder: beispielsweise auf dem Schoß der Eltern, auf einem eigenen Sitz oder in einem Babybettchen.
Babys fällt der Druckausgleich schwerer als Erwachsenen, daher sollte das Baby beim Start und der Landung gefüttert werden. Die Schluckbewegungen helfen dem Säugling beim Druckausgleich. Bei Schnupfen oder einer Erkältung sollte vorher ein Arzt aufgesucht werden, da es eventuell zu Verletzungen des Trommelfells kommen kann.