Home Kinderwunsch Schwangerschaft Baby Kleinkind Wettbewerb Sonstiges Fragen

Schwangerschaft

schwanger

Der Augenblick, nach dem Sie sich vielleicht schon seit längerer Zeit gesehnt haben, ist gekommen: Der Test ist positiv ausgefallen; Sie sind schwanger. Unabhängig davon, ob es sich bei Ihnen um eine geplante oder ungeplante Schwangerschaft handelt, können nun mit einem Mal Zweifel und Ängste aufkommen. Manche Frauen erleben Ihre gesamte Schwangerschaft als ein einziges Fest und schweben unentwegt auf Wolke sieben: Man hört sie niemals klagen, sie sind immer zufrieden und vollkommen glücklich über das heranwachsende kleine Wesen in ihrem Bauch. Voll freudiger Erwartung blicken sie dem Tag ihrer Entbindung entgegen.

Aber auch das andere Extrem kommt vor: Manche Frauen sind voller Zweifel über die Gesundheit ihres Babys, fürchten sich vor der Entbindung und fühlen sich unsicher, wenn es um Zukunftsfragen und ihre künftige Mutterschaft geht. Ein bißchen Zweifel und Angst ist ganz normal. Bei den meisten werdenden Müttern halten sich positive und negative Gedanken die Waage. Eine Schwangerschaft ist nämlich kein Zuckerschlecken.

Die Vielzahl an Hormonen, denen Ihr Körper während der Schwangerschaft ausgesetzt ist, sorgen nicht selten für ein Wechselbad der Gefühle. Ihr Körper verändert sich in rasendem Tempo, und vor allem die erste Schwangerschaft wird auch Ihr Leben in nicht geringem Maße verändern. Sie sind fortan nicht mehr allein für sich selbst sondern auch für Ihr Kind verantwortlich. Diese Verantwortung tragen Sie bereits während der Schwangerschaft. Sie müssen Rücksicht nehmen auf das wachsende Leben in Ihrem Bauch, dürfen Ihren Körper nicht übermäßig belasten und müssen in stärkerem Maße als zuvor auf einen gesunden Lebensstil achten.

Es wird häufig gesagt, dass "Mutter werden" (oder Vater werden) genau wie die Pubertät oder die Menopause einen wichtigen Einfluss auf Ihre Persönlichkeit ausübt und damit unter Umständen auch die Beziehung zwischen Ihnen und den Ihnen Nahestehenden veränderen kann.

Möchten Sie mehr wissen über Schwangerschaft und Entbindung? Klicken Sie auf das gewünschte Thema in der Menüleiste links oder auf einen der untenstehenden Links um weitere Informationen zu erhalten.

Denken Sie auch an sich selbst

Zu Beginn der Schwangerschaft leiden Frauen nicht selten unter extremer Müdigkeit und Anfällen von Übelkeit. Am Ende der Schwangerschaft werden Sie aufgrund der Gewichtszunahme körperlich weniger fit sein und schneller müde werden. Auch können Probleme mit Ihren Blutdruckwerten oder andere Beschwerden auftreten.

Und selbst wenn Sie keinerlei Beschwerden haben und alles glatt über die Bühne zu gehen scheint, ist es ratsam, sich zwischendurch etwas Zeit für sie selbst zu nehmen. Gönnen Sie sich von Zeit zu Zeit einen Nachmittagsschlaf oder nehmen Sie sich mal einen Tag frei. Es gibt sogar gesetzliche Regelungen, die die Belange von schwangeren Frauen am Arbeitsplatz schützen. So müssen Sie während der Schwangerschaft keine Überstunden ableisten und haben Recht auf zusätzliche Arbeitspausen. Auch dürfen Sie bei der Arbeit nicht mit gesundheitsgefährdenden Stoffen in Kontakt kommen.

Ausreichende Erholung und eine gesunde Ernährung sollten selbstverständlich sein. Sie sollten aber auch die Möglichkeit nutzen, vor der Geburt Ihres Kindes noch einmal die Zweisamkeit mit Ihrem Partner zu genießen oder die Zeit, die Sie für sich selbst zur Verfügung haben. Gehen Sie mal gemeinsam aus. Oder gönnen Sie sich eine Massage oder einen Besuch im Kosmetiksalon. Tun Sie sich regelmäßig etwas Gutes, das Sie innerlich zur Ruhe kommen lässt. - Das ist die beste Vorbereitung auf die Anstrengungen der Entbindung und der ersten Wochen mit Ihrem Baby!